Tageskliniken der Friedrich von Bodelschwingh-Klinik

Das tagesklinische Angebot

Neben den vier stationären Bereichen der Friedrich von Bodelschwingh-Klinik sorgte seit ihrer Eröffnung im Jahr 2007 die Tagesklinik in der Landhausstraße mit 20 Behandlungsplätzen für qualifizierte psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung.

Erweiterung des klinischen Angebots
Da die tagesklinischen Behandlungsnotwendigkeiten für psychiatrische Patienten zunahmen, öffnete im Mai 2012 die zweite Tagesklinik in der Uhlandstraße 97 mit zusätzlichen 18 Behandlungsplätzen. Ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Psychologen, einer Sozialpädagogin, Pflegekräften, aus Ergo-, Kunst- und Musiktherapeuten sowie Physiotherapeuten ermöglichte auch hier eine umfassende Behandlung für erkrankte Erwachsene ab dem 18. Lebensjahr.

NEU: Die Psychosomatische Tagesklinik in der Uhlandstraße
Inzwischen wurde eine weitere Erhöhung der Behandlungsplatzzahl beschlossen. Durch Umwidmung von Betten im Pflegeheim Barbara von Renthe-Fink Haus kann der Teil des Klinikgebäudes, der an das Renthe-Fink Haus grenzt, für die Erweiterung genutzt werden. Nach Abschluss der Bauarbeiten sind in der Landhausstraße nun zwei Tageskliniken mit unterschiedlichen therapeutischen Schwerpunkten tätig. In der Uhlandstraße 97 hat die neue psychosomatische Tagesklinik ihre Arbeit aufgenommen.

Tageskliniken

Tagesklinik 1
und
Tagesklinik 2
Landhausstraße
33 – 35

Tagesklinik 3
Psychosomatik

Uhlandstraße 97