Patientenfürsprecher

Die Patientenfürsprecher setzen sich für die Probleme unserer Patientinnen und Patienten ein und gehen ihren Hinweisen nach. Sie werden für jedes Krankenhaus von der Bezirksverordnetenversammlung des jeweiligen Bezirkes für eine Wahlperiode gewählt.

In der Friedrich von Bodelschwingh-Klinik können sich Patientinnen und Patienten mündlich oder schriftlich über das Pflegepersonal an die Patientenfürsprecherin, Frau Saskia Möschl, wenden. Schriftliche Mitteilungen werden an der Pforte oder im Stations-Schwesternzimmer deponiert und von dort abgeholt und bearbeitet.

Frau Möschl ist per E-Mail erreichbar unter
patf-fvb@berlin.de.

Telefon-Nummer: 5472 - 7860
(Anrufbeantworter ist vorhanden).

Weitere Informationen finden Sie auf den Aushängen in den Stationsbereichen.

Patientenfürsprecher arbeiten ehrenamtlich und unabhängig vom Krankenhaus-betrieb. Sie unterliegen der Schweigepflicht. Zu ihren Aufgaben gehört die Prüfung von Anregungen und Beschwerden der Patientinnen und Patienten. Sie vertreten deren Anliegen und ihre eigenen Erkenntnisse zur Patientenversorgung gegenüber dem Krankenhaus. Mit dem Einverständnis der Patienten können sie sich jederzeit unmittelbar an die Krankenhausleitung oder die zuständigen Behörden wenden.

Sprechstunden

Frau Möschl widmet sich Ihren Anliegen zu ihren Sprechzeiten in der Klinik jeweils am
1. und 3. Dienstag
(sowie 5. Dienstag)
im Monat
von 16 bis 17 Uhr.